Handrehabilitation

   
 

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Handrehabilitiation. Ziel ist es, bei Menschen aller Altersgruppen im Alltag und im Beruf individuelle Handlungskompetenzen zu erhalten, wiederherzustellen oder neue Strategien zu entwickeln.

Praxis für Ergotherapie Hilden

Bei folgenden Krankheitsbildern können wir Ihnen helfen:

  • Z.n. Handoperationen (z.B. nach Knochenbrüchen, Muskel- und Sehnenverletzungen)
  • Nervenverletzungen
  • Nervenirritationen (z.B. nach einer Chemotherapie)
  • Carpaltunnelsyndrom
  • Dupuytrensche Kontrakturen
  • CRPS (M. Sudeck)
  • Fingeramputationen
  • Arthrose
  • Rheuma
  • rheumatoide Arthritis
  • Psoriasisarthritis

Therapieinhalte und Therapiekonzepte sind:

  • Befundaufnahme
  • Schmerlindernde und abschwellende Maßnahmen
  • Thermische Anwendungen (Wachsbäder, Raps, Kälte)
  • Narbenbehandlung
  • Manuelle Therapie
  • Passive und aktive Mobilisation (Muskeldehnung, -kräftigung)
  • Einsatz handwerklicher Techniken und Materialien (z. B.Holz, Filz, Papier, Mosaik)
  • Abklärung der relevanen Alltagsfunktionen (gezielte feinmotorische Beübung)
  • Erlangung von funktionellen Griffen
  • Gelenkschutzberatung
  • Hilfsmittelberatung- und Versorgung
  • Spiegeltherapie
  • "Hausaufgaben" in Form eines individuellen Heimübungsprogramms

Durch die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie halten wir uns im ständigen Austausch mit Fachkollegen über neue Erkenntnisse und Fortbildungen im Bereich der Handtherapie.

Die Hand ist der verlängerte Arm des Herzens.“    Andreas Tenzer